Stadt und Polizei zeigen Präsenz vor dem Hauptbahnhof

Sicherheitsmobil ab sofort im Einsatz

Mehr Sicherheit versprachen OB Henriette Reker und Polizeipräsident Jürgen Mathies nach den Silvestereignissen. Erstes konkretes Ergebnis der danach ins Leben gerufenen gemeinsamen „Sicherheitskonferenz“ ist das „Sicherheitsmobil“: Seit Montagmittag steht es auf dem Bahnhofsvorplatz.

Es bietet Arbeitsplätze für die Landespolizei und den städtischen Ordnungsdienst. Sie sind an den digitalen Polizeifunk und das Internet angeschlossen. Bürger können sich hier beraten lassen und im Notfall Anzeigen erstatten. „Hilfe geht vor Aufklärung“, gibt Mathies die Richtung vor. Von hier aus wollen Polizei und Ordnungsamt gemeinsam auf Streife im Umfeld von Hauptbahnhof, Dom und Altstadt gehen.

Der Wagen wird dort zunächst für einige Wochen jeweils täglich von 9 Uhr bis nach Mitternacht stehen. In zwei Wochen soll eine erste Zwischenbilanz gezogen werden, wie er angenommen wurde. Reker kann sich auch andere Standorte rund um den Dom vorstellen, vielleicht auch auf dem Neumarkt. Der Citroen Jumper wurde schon kurz nach der Jahrhundertwende angeschafft und war bereits mehrfach als mobile Wache und Info-Bus im Einsatz, wurde dann aber „vergessen“, gab Mathies zu. Nun sei er in kurzer Zeit wieder auf den neuesten Stand gebracht worden.

Langfristig wünscht er sich eine feste, gut sichtbare Anlaufstelle in Bahnhofsnähe für Kölner und Gäste der Stadt. Die schon kurz nach Silvester verstärkte Polizeipräsenz habe schon zu „erheblichen Rückgängen“ bei Taschendiebstählen und Drogenhandel geführt. Genaue Zahlen dazu lägen erst in zwei Wochen vor.

Auch die Bundespolizei arbeitet eng in der „Sicherheitskonferenz“ mit. Bei der Vorstellung des Sicherheitskonzeptes für Karneval hatte es hinter den Kulissen noch starke Verstimmungen gegeben. Wolfgang Wurm, Präsident der Bundespolizei NRW, wies allerdings darauf hin, dass das Einsatzgebiet seiner Ordnungskräfte auf den Bahnhof beschränkt sei. (js)

Onlinespiele

smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
solitaer-koelsch-600.jpg
Wir bringen Solitär zurück - als Browserspiel für zwischendurch, mit echt kölschen Motiven.  Solitär spielen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen