• Home
  • Sa, 18. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Ankündigung auf Google+ und Facebook

Konstantin Neven DuMont plant Parteigründung

Am Dienstagabend sorgte Konstantin Neven DuMont für einigen Diskussionsstoff als er die Gründung einer neuen "Bürgerinitiative (Partei)" ankündigte. In den sozialen Netzwerken Google+ und Facebook tat er seine Absicht kund.

"Die Rechte hat versagt, die Linke hat versagt, die Mitte hat versagt, etc. Das wollen aber nur sehr wenige Menschen wirklich wissen.", behauptete der 41-Jährige. Sprüche wie "Vergesse es, Du kämpfst gegen Windmühlen. Genieße einfach Dein Leben." könne er nicht mehr hören und "Deshalb werden wir eine neue Bürgerinitiative (Partei) gründen.", so DuMont weiter.

Wer mit "wir" gemeint ist, darüber schweigt er sich trotz Nachfragen anderer Google+-Nutzer aus. Auch auf die Frage, wer ihn dabei unterstütze, reagierten die User verhalten, stattdessen erfragten sie den angedachten Kurs der neuen Partei. Eine konkrete Antwort darauf gab es nicht. Einige Ziele konnte er allerdings schon nennen, darunter "die Entschuldung der öffentlichen Haushalte, (..) Umweltschutz, Verteidigung der Freiheitsrechte der Bürger (Überwachungsstaat, staatliche Bevormundung) sowie staatliche Exzellenz (..)". Weiteres müsse noch ausdiskutiert werden.

DuMont war bislang nicht parteipolitisch tätig, nachdem er als Vorstand beim väterlichen Verlagshaus M. DuMont Schauberg Ende 2010 abberufen wurde, gründete er sein eigenes Medienportal, die KNDM GmbH. Seine Vorstands-Erfahrung und seine bislang nicht vorhandene parteipolitischen Aktivitäten betrachtet er selber "als Vorteil" im Bezug auf seine neuen Pläne.

Für ihn endete die gestrige Diskussion auf Google+ vorerst gegen 20 Uhr als er sich mit den Worten "Ich muss jetzt los" verabschiedete.

 

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen