• Home
  • Di, 28. Jun. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail

Entwidmung in Riehl

Aus evangelischer Kreuzkapelle wird Synagoge

Erstmals wird aus einer evangelischen Kirche im Rheinland eine Synagoge: Die Kreuzkapelle in Köln-Riehl wurde entwidmet und wird künftig von der liberal-jüdischen Gemeinde "Gescher LaMassoret" genutzt.

Präses Manfred Rekowski hat am Sonntag die evangelische Kreuzkapelle im Kölner Stadtteil Riehl in einem Gottesdienst entwidmet. Das Gebäude soll künftig als Synagoge genutzt werden. "Die ehemalige Kapelle bleibt ein Gotteshaus. Gottes Dienst an den Menschen wird auch weiter hier gefeiert", sagte Rekowski in seiner Predigt.

Der Präses bezeichnete die Umwidmung als einen ganz wichtigen Schritt «in unserem Prozess der Erneuerung des Verhältnisses von Christen und Juden». Er erinnerte an die Geschichte der Kreuzkapelle, die zwischen 1938 und 1940 "Kirchliche Hilfsstelle für evangelische Nichtarier" war, an Judenfeindlichkeit sowie jahrhundertelange Entrechtung und Verfolgung. "Unser Platz ist an der Seite des Judentums", sagte Rekowski.

Es ist das erste Mal, dass eine evangelische Kirche im Rheinland zu einer Synagoge umgewidmet wird. Sie wird künftig von der liberal-jüdischen Gemeinde "Gescher LaMassoret" genutzt. Diese unterhält bereits seit 2001 einen Synagogenraum in der Kreuzkapelle. Seit 2010 wurden auf dem Gebiet der Landeskirche, zu dem 719 Kirchengemeinden und mehr als 2,6 Millionen Mitglieder gehören, zehn bis 20 evangelische Kirchengebäude entwidmet. (dpa/lnw; Foto: imago/epd)

Onlinespiele

smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
solitaer-koelsch-600.jpg
Wir bringen Solitär zurück - als Browserspiel für zwischendurch, mit echt kölschen Motiven.  Solitär spielen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen