Richtfest in Wagenbauhalle

Das sind die Wagen des Rosenmontagszuges

Ein Altar für Lukas Podolski, sexy Sambagirls mit kölscher Pappnas und ein Flaschengeist, der Mutter Colonia umklammert: dies sind drei der Motive der Wagen des Rosenmontagszuges 2012. Zugleiter Christoph Kuckelkorn stellte die fertigen Persiflagewagen erstmals vor. 

Video: So sehen sie aus - Die Wagen im Rosenmontagszug 2012

Das Traditionskorps "Treuer Husar Blau-Gelb von 1925 e.V." stand beim Richtfest der Wagenbauer im Mittelpunkt des Interesses. Und dass wegen eines Fußballspielers - nicht irgendeiner, sondern Kölns Liebling Lukas Podolski. Denn die blau-gelben Husaren fahren im Rosenmontagszug auf dem Poldi-Hommagewagen, mit dem Podolski bewogen werden soll, weiterhin für den 1. FC Köln zu kicken. Podolski selbst fährt auch im Rosenmontagszug mit, allerdings nicht in "seinem eigenen" Wagen, sondern bei der Ehrengarde.

Zugleiter Christoph Kuckelkorn ist Rosenmontag mit dem Bus unterwegs - mit einem rot-weiß gestreiften Safaribus. Basis des "Steppenfahrzeugs" ist derselbe Bus, mit dem er im Jahr vorher als Blumenkind den Umzug anführte. Die Fahrt mit dem Bus habe ihm im Vorjahr so gut gefallen, dass er einfach nicht davon lassen konnte und auch 2012 mit dem Fahrzeug unterwegs sein wollte: "Ich habe es nicht übers Herz gebracht, den abreißen zu lassen. Und so ist es das erste Mal in der Geschichte des Rosenmontagszuges, dass ein Persiflagewagen seine Form bewahrt", so Kuckelkorn.

Promis im Kreuzfeuer

An Prominenten ist 2012 kein Mangel an Rosenmontag - zumindest in Pappmaschee: Bundeskanzlerin Merkel führt Wirtschaftsminister und FDP-Vorsitzenden Pilipp Rösler als Schoßhündchen an der Leine, Bundespräsident Christian Wulff landet auf der Schlachtbank und US-Präsident Barack Obama tritt als ausgezehrter Supermann auf. Und mit Irans Staatspräsident, Mahmud Ahmadinedschad, der mit der Atombombe hantiert, mischen auch die weniger gut Gelittenen im Kölschen Fasteleer mit.

Mit allzu fiesen und gemeinen Tönen halten sich die Karnevalisten dieses Jahr zwar etwas zurück, Kritik kommt aber dennoch auf: So zum Beispiel an den vielen sozialen Problemen in Polen und der Ukraine, die während der Fußball-EM 2012 geflissentlich unter den Teppich gekehrt werden. Oder am Thema der Zwangsheirat in islamischen Ländern, die nicht vor Europa halt macht. Nicht zu kurz kommt auch die Missbilligung städtischer Unzulänglichkeiten wie die Millionsummen verschlingende Oper oder der Hickhack um den Moscheebau.

Weitere jecke Meldungen:

article
566860
Richtfest in Wagenbauhalle
Das sind die Wagen des Rosenmontagszuges
Bildergalerie Ein Altar für Lukas Podolski, sexy Sambagirls mit kölscher Pappnas und ein Flaschengeist, der Mutter Colonia umklammert: dies sind drei der Motive der Wagen des Rosenmontagszuges 2012. Zugleiter Christoph Kuckelkorn stellte die fertigen Persiflagewagen erstmals vor.
http://www.koeln.de/koeln/das_sind_die_wagen_des_rosenmontagszuges_566860.html
http://www.koeln.de/files/koeln/richtfest120214_hl-42_225.jpg

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Firmenvideos von Kölner Unternehmen