Alle Infos zu Stars und Story

"Köln 50667" ist die neue Adresse für Soap-Fans

Von

Am 7. Januar wird der kölsche Ableger von "Berlin - Tag & Nacht" zum ersten Mal im Fernsehen zu sehen sein. "Köln 50667" spielt im Herzen Kölns - direkt in der Altstadt. koeln.de verrät Ihnen, worum es geht, wer mitspielt und wo gedreht wird, damit Sie sich voll informiert am Montag vor den Fernseher setzen können.

"Köln 50667" startet am 7. Januar 2013 und wird jeden Montag bis Freitag um 18 Uhr auf RTL II zu sehen sein. Zum Sendestart hin erzählt die Soap die Lebensgeschichten von fünfzehn Kölnern, die - eben in typischer Daily-Soap-Manier - in der Rheinmetropole leben, lieben und auch streiten.

Worum geht's und wer spielt mit?

Hauptlocation der neuen Soap ist die sogenannte "Kunstbar", die Biker Alex vor einem Jahr eröffnet hat. Die Mitarbeiter der Bar sind – so unterschiedlich sie auch sind – zu einer Familie zusammengewachsen. Da gibt es beispielsweise den "coolen Womanizer" Diego, der zum ersten Mal Gefühle für eine Frau empfindet, und die Kellnerin Joleen, die das Leben in vollen Zügen genießt und den Männern den Kopf verdreht.

Zur Kritik der ersten Folge: "Seifenoper mit Kölsch-Faktor" 

Eine der zentralen Persönlichkeiten der neuen Serie ist ein RTL2-Zuschauern bekanntes Gesicht: WG-Bewohnerin Meike aus "Berlin – Tag & Nacht" kehrt der Hauptstadt den Rücken zu, um mit dem Kölner Barbesitzer Alex ein neues Leben in der Domstadt zu beginnen. Sie wechselt quasi ihren Wohnsitz von einer Soap in die nächste.

Und wie sollte es auch anders sein: Der Zusammenhalt des Pärchens wird gleich zu Beginn der Serie auf eine Probe gestellt. Nicht nur Alex' Ex-Freundin Sam, auch seine Tochter Anna sind alles andere als begeistert von der Neuen in ihrer Runde.

Wo wird gedreht?

Der Titel der Serie "Köln 50667", der an die US-Serie "Beverly Hills 90210" erinnert, lässt schon vermuten, wo sich das Leben der Darsteller abspielt: Im Herzen Kölns, mitten in der Altstadt. Die Kunstbar existiert bereits als "reale Bar" am Chargesheimerplatz, direkt am Dom, und stellt für die Dreharbeiten den normalen Tagesbetrieb ein. Bis zum Ende der ersten Staffel (19. April 2013) sei für "normale Gäste" nur freitags und samstags ab 20 Uhr geöffnet, erklärt Geschäftsführer Paolo Campi gegenüber koeln.de. Das Interior habe sich für die Sendung nicht verändert. 

Für das "66" musste eine Crêperie am Brüsseler Platz weichen. In einem der Kranhäuser im Rheinauhafen lebt Student Max und auch in anderen, kölschen Veedeln, wie Ehrenfeld und Nippes, sollen die Darsteller vor der Kamera stehen.

Was ist neu?

Wie der Umzug von der Berliner Protagonistin Meike nach Köln bereits andeutet, sind die Soaps "Berlin – Tag & Nacht" und "Köln 50667" eng miteinander verbunden. So sind die Darsteller beider Serien befreundet, können sich gegenseitig besuchen oder auch via Handy, Skype oder Facebook kommunizieren - eben wie im "echten Leben".

Erstmals im deutschen Fernsehen startete die Geschichte einer TV-Soap auch auf Facebook. Sechs Wochen vor dem Beginn der Serie ging die Köln 50677-Facebook-Seite an den Start, auf der Meike über ihren ersten Köln-Besuch schrieb und verkündete: "Ich mach’s! Ich geh nach Köln. Mein Herz sagt einfach, dass Alex der Richtige ist!". "Yeah, das ist meine Meike. Ich freu mich auf dich! Zusammen rocken wir Köln!", antwortet ihr Schwarm Alex am Donnerstagabend. Obwohl die Facebook-Seite erste wenige Wochen online ist, haben schon 322.000 User "Gefällt mir" geklickt (Stand: 4. Januar). Die "Berlin – Tag & Nacht"-Facebook-Seite kann 2.466.297 "Gefällt mir"-Angaben sein Eigen nennen.

Scripted Reality - So täuschungsecht wie noch nie

"Köln 50667" ist eine Scripted Reality Serie, in der Laiendarsteller Geschichten spielen, die sich Autoren ausgedacht haben. Die Darsteller müssen zwar keinen Text auswendig lernen, trotzdem sind ihnen die Handlungsstränge vorgegeben. Durch umgangssprachliche Formulierungen wirkt es für den Zuschauer so, als beobachte er "echte Freunde" im "wahren Leben".

Keine der Szenen wird im Studio gedreht, alles spielt auf der Straße, in angemieteten Wohnungen und echten Clubs - auch das unterstützt das Echtheitsgefühl der Sendung. Auch durch die Facebook-Kommunikation der Protagonisten könnten Serien-Fans glatt annehmen, es handele sich um eine authentische Dokumentation. Dabei würden sogar die Facebook-Einträge von RTL2 eingestellt, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

"Köln50667" startet am Montag, den 7. Januar 2013, um 18 Uhr auf RTL2. Anschließend kann der kölsche Ableger von ""Berlin – Tag & Nacht" montags bis freitags ebenfalls um jeweils 18 mitverfolgt werden.

Onlinespiele

mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
solitaer-koelsch-600.jpg
Wir bringen Solitär zurück - als Browserspiel für zwischendurch, mit echt kölschen Motiven.  Solitär spielen
bubbles-600.jpg
Bringen Sie möglichst viele Luftblasen zum Platzen.  Bubbles spielen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen