• Home
  • Sa, 18. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Gastspiel in Köln

Cirque du Soleil entführt in fremde Welten

Die Meinung des Premierenpublikums in der Lanxess-Arena am Mittwochabend war einhellig: "Das war schön anzusehen", "eine tolle Show". Knapp 3800 Besucher wurden an diesem Abend vom Cirque du Soleil in fremde Weltern entführt. Erstklassige Artisten zeigten Atemberaubendes und Schönes, einzig und allein die Location war schuld, dass der Funke bei manchem nicht vollends übersprang.

An der Qualität der Künstler lag dies nicht. Wilde Trampolinskünste zeigte etwa "Power Track". Schwungvoll mit zahlreichen Saltos präsentierten sie Sprungwerke auf der Trampolinbahn, die in die Bühne integriert war und machten einfach nur Spaß beim Zusehen - eben "Alegria", was im spanischen Freude bedeutet. Zu weiteren Publikumslieblingen avancierten die beiden Schlangenfrauen, die unter anderem synchron perfekte Körperbeherrschung und -biegung präsentierten.

Getreu dem Motto "Das Beste kommt zum Schluss" zeigten acht Männer in schwindelerregender Höhe am Trapez und einer speziellen Reckkonstruktion Artitistik der Extraklasse. Blindes Vertauen und perfekt abgestimmte Bewegungsläufe verschmolzen hier zu einer Show, die die Zuschauer in ihren Bann schlug.

Nicht weniger gefährlich präsentierten die Künstler am Russischen Barren ihre Kunststücke. Die Artisten wurden dabei mittels einer speziellen Latte meterhoch in die Luft katapultiert, um etliche Salti und Drehungen zu vollführen. Zeit zum Durchatmen boten die Clowns, die das Programm immer wieder auflockerten, aber auch mittels einer abgestimmten Bühnenshow mit  phantasievollen Momenten begeisterten.

Fabelhafte Kostüme

Der Cirque du Soleil ist bekannt für seine Erschaffung von Paralellwelten und so bestechen auch bei der aktuellen Show "Alegria" die fabelhaften Kostüme. Gnome, Feen, Fabelwesen bevölkern immer wieder die Bühne, die an sich recht spartanisch ist, sich aber dank der Lichtinstallation mit dem gesamten Bühnenbild harmonisiert. Die eigens komponierte Musik tut da zur Illusion einer fernen Welt ihr Übriges.

Anders als im Zirkuszelt, wo der Zuschauer schnell zum Teil der Fantasiewelten wird, vermochte sich an diesem Abend jene Stimmung aber nicht einzustellen. Zu steril wirkten so manches Mal die Gegebenheiten der Lanxess-Arena und auch die weite Entfernung zur Bühne machte es vielen Besuchern schwer vollends in die Welt der "Alegria" einzutauchen. (kb)

Der Cirque du Soleil gastiert noch bis Sonntag, 30. Oktober in der Domstadt. Restkarten sind noch erhältlich. Tickets kosten zwischen 55,27 Euro und 94,65 Euro.

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen