Elektrorock am 1. Feiertag

Christmas Ball wummert Festtagskater weg

Der Christmas Ball macht aus dem besinnlichen Weihnachtsfest eine lautstarke Angelegenheit: Eisbrecher, Project Pitchfork, The Crüxshadows und The Wars liefern am 1. Feiertag Elekrorock im Theater im Tanzbrunnen.

Am ersten Weihnachtsfeiertag wird die beschauliche und adventliche Stimmung lautstark ausgetrieben. Das Christmas-Ball-Festival im Theater am Tanzbrunnen macht am 25. Dezember durch kräftige Gitarrenriffs, dröhnende Synthiesounds und Bassgewummer Schluss mit "stille Nacht, heilige Nacht".

Tickets für den Christmas Ball bestellen.

Hauptakteur der geballten Ladung Elektrorock sind Eisbrecher, eine ganz große Nummer im Genre der neuen deutschen Härte. 2012 erschien ihre neue Scheibe "Die Hölle muss warten", deren Songs es auf dem Jahresabschlusskonzert Eisbrechers sicherlich ausreichend zu hören gibt.

Derbe Gitarren, poppige Synthies und leichtbekleidete Tänzerinnen

Weiterhin mischen Eisbrechers Genrekollegen Project Pitchfork mit, zuvor mixen The Crüxshadows aus den USA Synthieklänge mit Gitarrenriffs, lassen sich von leichtbekleideten Tänzerinnen sportlich unterstützen. Der Auftakt des Christmas Ball obliegt The Wars, Indie- und Waverocker aus Berlin.

Jene, die das Amphi-Festival im Sommer besuchten, sehen und hören nun im Winter alte Bekannte wieder: Alle Bands standen 2012 bereits im Juli auf der Bühne im Tanzbrunnen und traten vor 16.000 Zuschauern auf. Nach dem Auftakt in Köln macht der Christmas Ball am 26. Dezember in Hannover und am 27. Dezember in Berlin Station.

Schon gelesen?

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Firmenvideos von Kölner Unternehmen