• Home
  • Fr, 28. Apr. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Von Kitsch bis Provokation

Ausstellung untersucht Rolle der Religion

Vom kitschigen Madonnenbild à la Marc Chagall bis zum Kruzifix, bei dem sich Christus’ Lendentuch deutlich erektiv ausbeult – von Besinnlichkeit bis Provokation reicht das Spektrum der Ausstellung „Kunst und Religion – Golgatha“ des BBK im Stapelhaus in der Altstadt. Zwei Dutzend Künstler gehen darin der Rolle von Religion und Religiosität in unserer säkularen Gesellschaft nach.

Da gibt es viele Meinungen. Etwa die Kritik an der Institution Kirche: Die „Domäne des Vatikan“ ist ein Kreuz aus lauter Angelhaken. Andere Künstler prangern „Ersatzreligionen“ wie Konsum und Geld an. Sie schaffen sich ihren eigenen Viel-Götter-Altar aus Puppen, Flaschen, Knochen und ausgestopften Tieren. Es werden Verbindungen zum rassistischen Ku-Klux-Klan gezogen. Oder einfach die bunten Blumen auf dem Friedhof von St. Tropez fotografiert.

Ein Ausstellungsbesucher aus Russland meinte: „So etwa wäre in meiner Heimat nicht möglich.“ Dort wurden in letzter Zeit wiederholt kirchenkritische Ausstellungen verboten. Hierzulande ist die Kunst frei.

Es ist die dritte Ausstellung dieser Art, die durch eine Initiative aus Künstlern, Theologen, Philosophen und Kirchenhistorikern ins Leben gerufen wurde. Kuratoren der Ausstellung sind Roswitha Heckmann, Heinz Zolper und Werner Neumann. (js)

“Golgatha“ – bis 19.4., BBK Köln, Stapelhaus, Frankenwerft 35, 50667 Köln-Altstadt, Mo-Fr 10-13 und 14-17 Uhr, Di bis 19 Uhr, Eintritt frei, Tel. 0221 / 258 21 13, www.bbk-koeln.de

Schon gelesen?

Onlinespiele

225eierwurf.jpg
Moorhuhn war gestern: Willkommen beim Schießbuden-Spiel mit dem Osterhasen und seinen Freunden. Treffen Sie alle Hühner, Küken und Hasen mit den Eiern!  Jetzt spielen!
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
power600x400_badge.jpg
Schieben sie gleiche Zahlen aufeinander und verdoppeln sie: aus zwei Zweien wird eine Vier, aus zwei Vieren eine Acht usw. Wie weit kommen Sie? 128, 256, 512 - oder schaffen Sie es bis 2048?  Jetzt "The Power of 2" spielen