• Home
  • Sa, 30. Jul. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Funktionstest

Sirenen heulten: Probealarm in Köln

Am Samstag wurden alle Sirenen im Kölner Stadtgebiet getestet. Um 14 Uhr ertönte zunächst ein Dauerton und danach das Warnsignal für die Bevölkerung. Der Probealarm endete um 14:13 Uhr.

In regelmäßigen Abständen lösen die am Rhein liegenden Städte und Gemeinden in den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf einen Probealarm ihrer Sirenen aus. Er dient zur Überprüfung der Systeme und soll der Bevölkerung vermitteln, wie sie sich im Notfall verhalten soll.

In Köln finden die Alarme seit 2010 vierteljährlich statt, jeweils Samstags. Dann löst um 12 Uhr die Kölner Berufsfeuerwehr alle 81 Sirenen im Stadtgebiet aus.

Ausnahme am 2. April 2016!: Am 2. April 2016 wurde mit Rücksicht auf die Trauerfeierlichkeiten anlässlich des Todes von Guido Westerwelle der Sirenenalarm für das Stadtgebiet Köln um zwei Stunden auf 14 Uhr verschoben. Ursprünglich war der Alarm für 12 Uhr vorgesehen.  

Wie der Alarm abläuft, was im Ernstfall zu tun ist

Der Alarm beginnt mit einem einminütigen Dauerton, der im Ernstfall "Entwarnung" bedeutet. Danach folgt eine fünfminütige Pause. Anschließend ist ab 12:06 Uhr ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton zu hören. Dabei handelt es sich um das eigentliche Warnsignal, das bei einem echten Notfall über eine Gefahrenlage informiert. Nach einer weiteren fünfminütigen Pause schließt um 12:12 Uhr ein einminütiger Entwarnungsdauerton den Probealarm ab. Um 12:13 Uhr endet der Probealarm schließlich.

Die Bevölkerung soll im Ernstfall bei einer Auslösung der Sirenen geschlossene Räume aufsuchen, Passanten bei sich aufnehmen, Türen und Fenster geschlossen halten und das Radio einschalten. Die Berufsfeuerwehr kann sich bei akuten Gefahren direkt in das laufende Hörfunkprogramm von Radio Köln einwählen und unmittelbar von der Leitzentrale aus weitere Verhaltenshinweise geben. Aktuelle Informationen gehen von der Berufsfeuerwehr umgehend auch an das Programm von WDR 2.

Weil die Sirenensignale noch nicht stadtweit zu hören sind, bereitet die Feuerwehr einen Ausbau des Kölner Sirenennetzes vor. Mehr Informationen zum Probealarm sowie die Sirenensignale als mp3-Dateien finden Sie unter www.stadt-koeln.de. (Foto: imago/momentphoto/Killig)

Onlinespiele

smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
solitaer-koelsch-600.jpg
Wir bringen Solitär zurück - als Browserspiel für zwischendurch, mit echt kölschen Motiven.  Solitär spielen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen