Premiere am 6. Dezember

45 Kilo Haare tanzen durchs Musical Hairspray

Eine Tracy, zwei Mütter, 15 Musiker, 39 Darsteller, 45 Kilogramm Haare und 200 Perücken - dies sind die Zutaten des verrückt-bunten Musicals Hairspray, das am 6. Dezember im Musical Dome Premiere hat. In der Rolle von Tracys Mutter Edna Uwe Ochsenknecht, der "noch nie so schöne Beine hatte".

Tickets für das Musical Hairspray bestellen

Uwe Ochsenknecht kann sich auch in Frauenkleidern sexy fühlen. Der Schauspieler übernimmt ab Dezember eine der weiblichen Hauptrollen im Kölner Musical «Hairspray». «Die von mir gespielte Mutter der Hauptfigur macht ja in dem Stück eine Entwicklung von der biederen Hausfrau zur selbstbewussten Persönlichkeit durch», sagte Ochsenknecht am Freitag in Köln. Am Ende dieser Entwicklung stehe eine Frau, die sich trotz ihrer Pfunde sexy fühlen könne - auch wenn sie keine «Topmodell»-Maße habe.

«Hairspray» spielt im Jahr 1962 in Baltimore und erzählt die Geschichte des übergewichtigen Teenagers Tracy Turnblad. Sie träumt davon, in der im Lokalfernsehen täglich ausgestrahlten «Corny-Collins-Show» tanzen zu dürfen. Das Musical basiert auf einer Kino-Komödie von John Waters aus dem Jahre 1988. Premiere in Köln ist am 6. Dezember. Die Vorpremieren laufen ab dem 19. November.

In der Rolle der korpulenten Edna Turnblad wird sich Ochsenknecht mit dem Comedian Tetje Mierendorf abwechseln. «Es wäre schön, wenn die Zuschauer nach wenigen Minuten vergessen, dass diese Figur von einem Mann gespielt wird», sagte Mierendorf. Allerdings sei es nicht leicht gewesen, für seine drei Zentner Gewicht geeignete Frauenschuhe zu finden.

Ochsenknecht auf den Spuren von Drag-Queen Divine

Die Schauspieler befinden sich in der Phase der intensiven Tanzproben. «So schöne Beine hatte ich noch nie», freute sich Ochsenknecht. Die Rolle von Ochsenknecht und Mierendorf wurde in Waters Kultfilm von Drag-Queen Divine verköpert, in der Hollywood-Verfilmung des Musicals aus dem Jahr 2007 spielte John Travolta die Edna.

Als Hauptfigur Tracy ist im Musical Dome Maite Kelly zusehen, ein Spross der Kelly-Familie. Noch nie zuvor in ihrer Karriere habe sie so hart gearbeitet, betonte Kelly. Vertragsklauseln, die ihr während der Laufzeit des Musicals das Abnehmen verbieten würden, gebe es nicht: «Aber selbst wenn ich bei den Proben zehn Kilogramm abnehmen würde, ist an mir immer noch genug dran für Tracy», versicherte die Sängerin.

Für die rund 200 Perücken mit den extravaganten 60er-Jahre-Frisuren wurden 45 Kilogramm Haare verarbeitet. Seit Mai arbeiten 14 Prückenmacher an den Echthaarteilen. Das Budget der Produktion liegt nach Angaben der Produzenten bei rund sieben Millionen Euro, der John-Waters-Film kostete damals zwei Millionen US-Dollar. (ddp, hl)

Schon gelesen?

article
235709
Premiere am 6. Dezember
45 Kilo Haare tanzen durchs Musical Hairspray
Eine Tracy, zwei Mütter, 15 Musiker, 39 Darsteller, 45 Kilogramm Haare und 200 Perücken - dies sind die Zutaten des verrückt-bunten Musicals Hairspray, das am 6. Dezember in Köln Premiere hat. Als Tracys Mutter Edna Uwe Ochsenknecht, der \"noch nie so schöne Beine hatte\".
http://www.koeln.de/koeln/45_kilo_haare_tanzen_durchs_musical_hairspray_235709.html
http://www.koeln.de/files/koeln/hairspray091030_5486_hl_225x150.jpg

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare

Kauf Dich mal 'ne Tüte

Kauf Dich mal 'ne Tüte Deutsch. Jimi Blue ist doch voll der Depp...

Ich bin ein großr fan von

Ich bin ein großr fan von Jimi Blue und jetzt höre ich das die Eltern sich getrennt haben. :-O Das konnte ich erst net glauben.Und das hab ich erst eben Ehrfahren,das ist eine schrekliche Erfahrung Ich kanst immer noch net glauben ich binn so traurig.

Firmenvideos von Kölner Unternehmen