• Home
  • So, 19. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Schlange stehen fürs Shoppen

3000 Teenies entern Kölner Primark-Filiale

Seit sechs Uhr morgens standen die ersten Shopping-Victims an der Neumarkt-Galerie, um bei der Eröffnung von Primark dabei zu sein. Bis die Türen um kurz nach zehn öffneten, sollten Tausende hinzukommen. Szenen wie vor einem Apple-Store - mit deutlich jüngerem Publikum. Demonstranten gegen die umstrittene Unternehmenspolitik von Primark waren am morgen dagegen kaum auszumachen.

Von Izabela Koza

Es ist ein kalter, nieseliger und ungemütlicher Brückentag - eigentlich keiner, an dem man gerne das Haus verlässt. Dennoch stehen mehrere Stunden vor Eröffnung der ersten Primark-Filiale in Köln bereits einige hundert Mädchen und wenige Jungs vor der Neumarkt Galerie und wollen zu den ersten gehören, die bei Primark shoppen dürfen. Dabei gibt es nichts kostenlos, auch werden keine Sonderditionen oder Limited Editions zur Eröffnung angeboten. Die Ware hängt in Massen an den Kleiderstangen, genauso wie sie es von jetzt tagein tagaus tun wird.

„Primark ist einfach toll,“ schwärmt Laura aus Köln-Porz, die gemeinsam mit ihren Mädels seit 6 Uhr morgens wartet, und zu den ersten gehört, die hier stehen. Die 16-jährige freut sich, dass sie ihren Lieblingsladen nun endlich auch in ihrer Heimatstadt besuchen kann, vorher musste sie auf Dortmund und Essen ausweichen. Es ist nicht die erste Primark-Eröffnung, an der sie teilnimmt: vor zwei Jahren, als sie in London auf Klassenfahrt war, schlich sie sich mitten in der Nacht raus und stand schon um 3 Uhr vor der damals neuen Filiale.

Man kann ihn nicht erklären, den Hype um eine Modekette, die ihren Ursprung im Irland der sechziger Jahre hat. Sicherlich sind es die günstigen Preise - kein Teil kostet mehr als 35 Euro - die besonders die junge Generation in die Läden lockt. Diese kauft aber nicht nur, sie teilt mit der ganzen Welt: auf Plattformen wie Youtube, Instagram oder der unternehmenseigenen Seite, die für Outfit-Posts die Unterseite "Primania" ins Leben gerufen hat, werden neueste Shopping-Errungenschaften vorgeführt. Klar, dass Primark bei dieser medialen Präsenz selbst komplett auf Werbung verzichtet - diese findet lediglich im Vorfeld einer Eröffnung statt.

In Köln haben die Fans lange auf die umstrittene Modekette gewartet - auf der koeln.de-Seite zählt der Suchbegriff Primark seit Mitte 2012, als wir erste Infos zur Köln-Filiale veröffentlicht haben, zu den meistgesuchtesten Begriffen. Selten wurde ein Thema so rege diskutiert: zahlreiche Kommentare auf unserer Facebook-Seite zwischen Liebesbekundungen und schweren Vorwürfen an das Unternehmen. Auch wenn im Internet die Kritik regelmäßig sehr schnell hochkocht - rund um den Neumarkt fanden sich am morgen gerade einmal ein Handvoll Demonstranten ein, die gegen die Unternehmenspolitik auch offline vorgehen wollten.

800 Mitarbeiter, 74 Kassen, 83 Umkleidekabinen 

Mit der Eröffnung ist das Phänomen Primark auch in der Domstadt angekommen und präsentiert auf 8300 Quadratmetern die viertgrößte Fililale von derzeit insgesamt 272. Damit alles reibungslos abläuft, sind ca. 800 Arbeitskräfte, meist in Teilzeit, angestellt, die Montags bis Samstags 24 Stunden im Schichtdienst arbeiten. "Wir bekommen sechs mal täglich Warenanlieferungen und müssen nachts den Laden komplett wieder auffüllen und ordentlich machen, damit es jeden Morgen so aussieht wie heute, vor der Eröffnung" so Wolfgang Krogmann, Manager für Deutschland und Österreich. Getreu dem Geschäftsmodell, möglichst viele Kleidungsstücke in kurzer Zeit zu verkaufen, stehen 74 Kassen und 83 Umkleidekabinen bereit, inklusive dem "Showroom", einer großen Umkleidekabine, die es nur in Köln gibt und bis zu 10 Personen fasst. Am Eröffnungstag werden alle Kassen geöffnet, man rechnet mit bis zu 25.000 Kunden - knapp 3000 standen bereits davor, als kurz nach 10 Uhr das Band zerschnitten wurde und die ersten Mädchen kreischend durch die Türen rannten. (Teaserfoto & Video: Izabela Koza)

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen