• Home
  • Fr, 9. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 3D

  • Land
    USA, Großbritannien
  • Länge
    140 Minuten
  • Jahr
    2016
  • FSK
    6
  • Regie
    David Yates
  • Darsteller
    Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler
  • Genre
    Fantasy

Der Magier und Forscher Newt Scamander steht kurz vor der Beendigung seiner Weltreise. Ziel des Unternehmens war die Beantwortung der Frage, welche Arten von magischen Gestalten auf der Welt existieren. Diese einzufangen und zu katalogisieren war sein Ehrgeiz. Jetzt macht er noch schnell einen Abstecher nach New York, wo der Muggel Jacob Ärger verursacht. Hier verliert Newt seinen magischen Koffer und einige der magischen Wesen entkommen.

Bewertung durch die FBW

USA, 1926. Das Land ist gespalten in zwei unterschiedliche Welten. Auf der einen Seite die Zauberer, Hexen, Magier. Und auf der anderen Seite die "No-Majs" oder auch "Muggel", also Menschen, die nichts Magisches in sich tragen und diesen Künsten skeptisch und feindselig gegenüber stehen. Also verstecken sich die Zauberer vor den No-Majs und versuchen, wenn möglich, nicht groß aufzufallen. Und genau in dieses fragile Gebilde bricht eines Tages der britische Zauberprofessor Newt Scamander, mit einem Koffer in der Hand, in dem sich phantastische Tierwesen aus der ganzen Welt befinden. Das wäre kein Problem, wenn die Tierwesen auch schön im Koffer bleiben würden. Doch genau das tun sie nicht. Und schon bald muss Newt Scamander nicht nur seine entlaufenen Tierwesen einfangen. Er wird dazu von der eifrigen und neugierigen Agentin Tina Goldstein verfolgt, die für das Zauberei-Ministerium arbeitet, in dem längst nicht alle an einem Strang ziehen. Und als der Bäcker Jacob Kowalski, seines Zeichens unschuldiger No-Maj, auch noch in die ganze Sache verwickelt wird, verliert Scamander so langsam die Kontrolle. Fünf Jahre ist es her, dass Regisseur David Yates und sein Produktionsstab den Zuschauer in die magische Welt der J.K. Rowling entführt haben. Und dennoch entsteht schon in den ersten Minuten dank der atemberaubenden Effekte das Gefühl, man habe diese Welt der fremden Wesen, der Gefahr und der unendlichen Kraft der Fantasie nie verlassen. Zeitlich spielt die Geschichte, für die J.K. Rowling erneut die Vorlage lieferte und erstmals auch das Drehbuch verfasste, siebzig Jahre vor HARRY POTTER. Doch clever werden Zitate eingewoben, Hinweise auf den späteren Verlauf der Geschichte gesetzt, spannende Konflikte etabliert und ein Spannungsbogen mit überraschendem Schlussclou vorbereitet. Dennoch ist der Film auch ein eigenständiges Abenteuer, das mit liebevoll gezeichneten und mitreißenden Charakteren überzeugt, die von einem großartigen Cast voller Spielfreude verkörpert werden. PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND ist ein visuell atemberaubendes und begeisterndes neues Kapitel aus einem magischen Universum, bei dem Effekte und Geschichte gleichsam faszinieren. Ein berauschendes Fantasy-Abenteuer für Fans von Harry Potter. Aber selbstverständlich auch für Neueinsteiger, No-Majs und Muggel....mehr

Diese Rezension wurde von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden verfasst.