• Home
  • Do, 23. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Richtig bewerben

Mit dem Lebenslauf überzeugen

Das ganze Leben auf einer DIN A 4-Seite: Der Lebenslauf ist das Herzstück der Bewerbung und wird von Personalern meist als Erstes ins Auge gefasst. koeln.de gibt Tipps und verrät, welche Gliederungspunkte der Lebenslauf unbedingt enthalten sollte.

 

Aktuelle Jobs in Köln

 

Persönliche Daten

Die persönlichen Daten umfassen Informationen zum Bewerber und dessen Kontaktdaten: Name, Anschrift, Telefon, E-Mail-Adresse sowie Geburtsdatum und -ort müssen im Lebenslauf angegeben werden. Die Angabe der Staatsangehörigkeit ist nur relevant, wenn diese nicht direkt aus dem Namen abgeleitet werden kann. Der Familienstand oder Informationen zu den Eltern sind nicht erforderlich.

Beruflicher Werdegang/Berufserfahrung

In dieser Kategorie werden die bisherigen beruflichen Stationen aufgelistet: Neben der Tätigkeitsdauer (Monat und Jahr), der Stellenbezeichnung und dem Unternehmen müssen auch kurz die wichtigsten Tätigkeiten der beruflichen Station in Stichpunkten angegeben werden.

Ausbildung

Zur Vereinfachung können die Punkte Berufsausbildung, Akademische Ausbildung und Schulische Ausbildung in dieser Kategorie zusammengefasst werden. Bei der Angabe der Berufsausbildung sollten die Schwerpunkte skizziert sowie der Abschluss und die Abschlussnote angegeben werden. Die Akademische Ausbildung sollte den Zeitraum, die Universität/Hochschule, den Studiengang, die Studieninhalte, das Thema der Abschlussarbeit und die Abschlussnote enthalten. Bei der Schulischen Ausbildung sollte die schulische Einrichtung, der Zeitraum, der Abschluss sowie die Abschlussnote erwähnt werden.

Besondere Kenntnisse

In dieser Kategorie können unter anderem Computerkenntnisse und Sprachkenntnisse aufgelistet werden. Computerkenntnisse sollten Angaben zu dem Hersteller, der Programmbezeichnung und ggf. der Version enthalten. Grundsätzlich sollte immer der Kenntnisstand angegeben werden. Die gängige Skala für den Kenntnisstand reicht von „sehr gut“ über „gut“ hin zu „Grundkenntnisse“.

Hobbys/Ehrenamtliches Engagement

Wer sich für die Angabe von Hobbys im Lebenslauf entscheidet, sollte bei der Auswahl bedacht sein: Hobbys spiegeln einen Teil der Persönlichkeit wider und können beim Personaler sowohl einen positiven als auch einen negativen Eindruck hinterlassen. Hobbys, welche die Persönlichkeit des Bewerbers positiv untermauern, sind beispielsweise Sport oder Kochen. Sport steht für Disziplin und Gesundheitsbewusstsein, Kochen lässt auf eine kreative Ader des Bewerbers hindeuten. Ehrenamtliches Engagement wird von Arbeitgebern gerne gesehen, da dies mit einer sozialen und fachlichen Kompetenz des Bewerbers verbunden wird.

Job in Köln finden: