• Home
  • So, 17. Dez. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Tipp für den Berufsstart

Karrierechancen durch Traineeprogramme & Volontariate

Trainees gelten als Führungskräfte von morgen. Doch auch Volontariate können ein Karrieresprungbrett für Berufsanfänger sein. Wo der Unterschied zwischen den Ausbildungsformen ist und wie die Karrierechancen für Trainees und Volontäre auf dem Kölner Arbeitsmarkt stehen, erklärt koeln.de.

 

Aktuelle Trainee- & Volontariatsstellen in Köln

Trainee: Vielseitige Ausbildung

Der Kölner Arbeitsmarkt bietet viele Traineestellen, insbesondere für Absolventen der Wirtschaftswissenschaften: In den Bereichen Marketing, Online-Marketing/SEO, PR, Vertrieb und Human Resources gibt es eine Vielzahl an Traineestellen in Köln. Aber auch Traineeprogramme im Wirtschaftsingenieurwesen, im Controlling, in der IT oder Logistik lassen sich in Köln finden. Zu den Kölner Unternehmen, die häufig Traineestellen anbieten, gehören unter anderem REWE, RTL, Bayer, LANXESS und WDR.

Das Traineeprogramm ist eine gute Einstiegsoption für Hochschulabsolventen. Trainees werden innerhalb von 1-2 Jahren zur Fach- oder Führungskraft im Unternehmen ausgebildet. Dabei lernen sie verschiedene Bereiche des Unternehmens kennen und erhalten eine individuelle Betreuung durch Mentoren. Neben Unternehmen in beliebten Branchen wie Banken, Versicherungen oder Medien bilden auch viele in Köln ansässige Agenturen Trainees aus.

Volontariat: Einstieg in den Journalismus

Bei Volontariaten handelt es sich um eine Ausbildung im journalistischen Bereich, die in der Regel in Medienunternehmen stattfindet. Wer sich für ein Volontariat interessiert, hat in Köln gute Chancen, da in der Medienstadt zahlreiche Verlage sowie Online-, PR-, TV- und Hörfunkunternehmen ansässig sind. Volontariate richten sich an Geisteswissenschaftler, die für die Bereiche Redaktion, Unternehmenskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit oder Lektorat gesucht werden. Beliebte Arbeitgeber für Volontariate in Köln sind in erster Linie Medienunternehmen wie RTL oder WDR

Trainee vs. Volontariat: Was ist der Unterschied?

Trainees werden meist gezielt als Fach- und Führungskräfte für das eigene Unternehmen ausgebildet. Eine Weiterbeschäftigung nach Abschluss des Programms ist also durchaus gewünscht. Volontäre hingegen werden von den ausbildenden Unternehmen seltener übernommen als Trainees. Die Höhe des Gehalts differiert bei beiden Ausbildungsformen erheblich. Zwar richtet sich die Bezahlung nach verschiedenen Faktoren wie der Branche oder der Größe des Unternehmens, dennoch werden Volontäre in der Regel schlechter bezahlt als Trainees: Während Trainees zwischen 30.000 und 40.000 Euro jährlich verdienen, erhalten Volontäre im Durchschnitt ein Gehalt zwischen 12.000 und 24.000 Euro jährlich.

Jobaussichten und Karrierechancen

Die Bezahlung ist aber nicht alles: Trainees und Volontariate sind gleichermaßen Karrieresprungbretter, durch die Berufseinsteiger erste Berufspraxis für den Lebenslauf sammeln können. Das Ausbildungsprogramm bietet die beste Gelegenheit für die berufliche Orientierung und das Kennenlernen der eigenen Fähigkeiten und Interessen. Ein weiterer Pluspunkt: Hat man in einem Unternehmen erstmal Fuß gefasst, kann man dort Kontakte knüpfen, die für die berufliche Laufbahn von Relevanz sind.

Sowohl Traineestellen als auch Volontariate sind heiß begehrt: Meist bewerben sich bis zu 250 Bewerber auf eine Stelle. Wer diese Ausbildung dem direkten Berufseinstieg vorzieht, sollte bereits im Laufe des Studiums möglichst viel relevante Praxiserfahrung sammeln. Praktika sind bei vielen Unternehmen Voraussetzung und wirken sich positiv auf den Lebenslauf des Bewerbers aus.

Die koeln.de-Jobbörse bietet einen idealen Überblick über Stellenangebote für Berufseinsteiger. In dem Portal veröffentlichen Unternehmen aus allen Regionen und Branchen ihre freien Positionen. Ob Traineestellen, Volontariate, Praktika oder Festanstellungen - unter den Angeboten finden Bewerber mit unterschiedlichster Qualifikation und Erfahrung passgenau den richtigen Job.

Job in Köln finden: