Hauskauf - Was muss ich beachten?

Der Traum vom Eigenheim – wer hat ihn nicht? Wer plant diesen Traum in die Tat umzusetzen, sollte einige grundlegende Dinge beachten.

Finanzen klären

Nach dem simplen Motto "ohne Moos nix los" sollte zunächst die Finanzierung für einen Hauskauf sorgsam durchgeplant und ein individueller Finanzcheck durchgeführt werden. Mithilfe eines Bank- oder Finanzberater können Immobilieninteressierte schnell und einfach feststellen, wie hoch der Preis des Objekts maximal ausfallen darf.

Angebote sichten

Mithilfe von Immobilienportalen im Internet kann die Traumhaus- Suche nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen gesteuert werden. Auf diese Weise verschafft man sich rasch einen Überblick über Angebot- und Preissituation in dem ausgewählten Gebiet. Es ist empfehlenswert zusätzlich die regionalen Tageszeitungen auf ihre Angebote zu prüfen.

  Ort/PLZ Immobilienart  
   Kaufen  Mieten
  max. Preis € min. Größe m min. Zimmer  
  immonet
 

Lage der Immobilie

Beim Immobilienstandort sollten die Anbindung an öffentliche Verkehrswege und die Entfernung von Einkaufsmöglichkeiten und Schulen geprüft werden. Dies sind unter anderen wichtige Aspekte, die den Wiederverkaufspreis der Immobilie entscheidend beeinflussen können. Es ist außerdem empfehlenswert, sich im Vorfeld zu informieren, ob in der Nähe der Immobilie grundlegende Veränderungen geplant sind, wie zum Beispiel der Bau einer Autobahnanbindung.

Zustand der Immobilie

Besonders bei gebrauchten und alten Immobilien, sowie beim Kauf von einem Privatanbieter sollte ganz genau hingesehen und abgewogen werden, ob es sich um einen angemessenen Preis handelt oder nicht. Zur Wertermittlung kann sich der Käufer außerdem mit einem Immobiliengutachter beraten. Achtung! Auch eine Neubauimmobilie kann Mängel aufweisen, die gravierende Folgen und Kosten mit sich tragen können.

Wie sanierungsbedürftig ein Haus ist kann am besten ein Fachmann beurteilen. Möglicherweise tragen Gutachter und Fachmann mithilfe ihrer Argumentation dazu bei, den Kaufpreis der Immobile zu senken. Die Raumaufteilung und die Ausrichtung der Immobilie müssen dem Interessenten natürlich gefallen, dennoch sollte auch  hierbei unter anderen auf folgende Merkmale geachtet werden:

  • Terrasse (und Garten) sollten südlich ausgerichtet sein
  • Schlafräume und Badezimmer sollten sich auf einer Ebene befinden
  • Bäder sollten mit einem Fenster ausgestattet sein (ansonsten Schimmelgefahr!)
  • Abstellmöglichkeiten sollten vorhanden sein (Abstellkammer, Keller, Dachboden, etc.)

Kaufvertrag sorgfältig prüfen

Sind sich Interessent und Verkäufer über den Preis der Immobilie einig, folgt der Kaufvertrag. Hierzulande dürfen Immobilien und Grundstücke nicht ohne Notar ihre Besitzer wechseln, daher gilt es zügig einen Termin bei Notar zu vereinbaren.  Der Käufer sollte sich den Vertragsentwurf  mindestens zwei Wochen vor dem Notartermin zuschicken lassen, um diesen in aller Ruhe, im Idealfall mithilfe eines Rechtsanwalts, zu überprüfen. Auch sollte der zukünftige Hausbesitzer vor Unterzeichnung des Kaufvertrags Grundbuch und Baulastenverzeichnis des Hauses zu prüfen, um sicher zu stellen, dass dessen Wert nicht durch Einträge gemindert wird.

Sind bei dem Notartermin alle Fragen der Käufers und ggf. auch des Verkäufers geklärt, wird der Vertrag unterschrieben und ein Übergabetermin vereinbart. Zu diesem Termin muss auch der vereinbarte Kaufpreis gezahlt werden.

Checkliste Hauskauf

Zum Schluss noch einmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst, die man beim Hauskauf dringend beachten sollte:

- Gemeinsam mit dem Bank- oder Finanzberater die finanzielle Lage checken und die Finanzierung für einen Hauskauf durchplanen

- Suche auf Immobilienportalen und in regionalen Tageszeitungen

- Bei Interesse für ein Objekt schleunigst mit dem Anbieter in Kontakt treten – die Nachfrage ist meist groß!

- Bei Besichtigungen am besten einen Fachmann und/oder einen Gutachter zu Rate ziehen und auf No-Gos achten (Bad ohne Fenster, Terrassenausrichtung zur Nordseite, keine Abstellräumlichkeiten, etc.)

- Mindestens zwei Wochen vor dem Notartermin den Vertragsentwurf anfordern und gründlich überprüfen ggf. mithilfe eines Rechtsanwalts

Quelle: www.immonet.de 

Firmenvideos von Kölner Unternehmen