• Home
  • So, 11. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Zahnärzte

Carree Dental - Zahnmedizinisches Zentrum

Raum für Zähne - Im Carree Dental realisieren Zahnärzte, Prophylaxe-Fachkräfte und Zahntechniker Hand in Hand eine optimale individuelle Versorgung.

 

  • Galerie
 
 

Raum für Zähne
 
Im Carree Dental realisieren Zahnärzte, Prophylaxe-Fachkräfte und Zahntechniker Hand in Hand eine optimale individuelle Versorgung – ohne lange Wege und Wartezeiten. 

Ob sensible Zähne, Parodontose,   Wurzelkanalentzündungen oder Zahnlücken – im Carree Dental bieten erfahrene Zahnärzte für alle dentalen Probleme individuelle Behandlungskonzepte nach Maß. Dabei kommen ihnen neueste Diagnose- und Behandlungsverfahren zugute, wie etwa ein Oralscanner, der in Sekundenschnelle digitale Aufnahmen vom betroffenen Einzelzahn oder vom ganzen Gebiss liefert. Unangenehme Löffelabdrucke gehören damit für die Patienten in vielen Fällen der Vergangenheit an.
  
Beispielhaft für das innovative  Behandlungsspektrum ist auch die Aligner-Methode. Mit Hilfe dieser unsichtbaren Zahnschienen lassen sich Fehlstellungen dezent und komfortabel korrigieren – und das ohne Aussprache, Kauen oder Mundhygiene zu beeinträchtigen. Der Erfolg ist programmiert: Dank dreidimensionaler Computertechnologie wird die Idealposition behutsam Schritt für Schritt erreicht. Das kommt nicht nur Aussehen und Selbstbewusstsein zugute. Was viele nicht wissen: Schiefe oder fehlende Zähne  können Karies, Zahnfleischentzündungen oder andere gesundheitliche Probleme zur Folge haben.   

Implantate sichern passgenauen Zahnersatz

Einen wesentlichen    Behandlungsschwerpunkt des Carree Dental bildet die integrierte Implantologische Praxisklinik unter Leitung von Dr. Jochen H. Schmidt    („Master of Science in oral Implantology“). Eingespielte Mitarbeiter-Teams realisieren hier perfekte Lösungen bis ins kleinste Detail -  angefangen bei der 3-D-gestützten röntgenologischen Planung über die Implantation bis hin zur umfassenden Nachsorge und individuell angefertigtem Zahnersatz.

Zum Einsatz kommen auch hier hochmoderne Methoden wie beispielsweise das All-on-4-Konzept bei zahnlosem Kiefer. Bei diesem Verfahren werden alle fehlenden Zähne des Unter- oder Oberkiefers durch jeweils eine gaumenfreie Brücke ersetzt, die von nur vier Zahnimplantaten getragen wird. Möglich wird das durch die Neigung der hinteren Implantate von bis zu 45º. Diese technische Raffinesse garantiert nicht nur eine sichere und stabile Verankerung des Zahnersatzes.  Dadurch ist  in der Regel auch ein zusätzlicher Knochenaufbau überflüssig. Für die Patienten bedeutet das: weniger Zeitaufwand und erhebliche Ersparnisse bei den Behandlungskosten. Zudem macht es auch das Tragen herkömmlicher, oft unbequemer und schmerzhafter Prothesen überflüssig. Ein weiterer Pluspunkt: Oft kann provisorischer Zahnersatz bereits 24 Stunden nach dem chirurgischen Eingriff eingesetzt werden – ausreichende Knochensubstanz vorausgesetzt.

Ernsthafte Risiken sind nicht bekannt.  Wie bei allen Implantatbehandlungen, so sind auch hier Wundheilungsstörungen möglich. Bei Diabetes, Leukämie, Herzerkrankungen, schweren Störungen des Immunsystems oder der Einnahme unverträglicher Medikamente kann eine Implantation problematisch sein. In diesen Fällen sollte zuvor der Hausarzt gefragt werden.

Minimalinvasive Lösungen für sensible Fälle

Ein weiteres Fachgebiet der Implantologischen Praxisklinik sind minimalinvasive Methoden. Der Vorteil:  Wie der Name schon sagt, ist aufgrund der geringen Ausmaße  der künstlichen Zahnwurzeln nur eine minimale Öffnung in der Schleimhaut erforderlich. Schmaler als herkömmliche Implantate, sind zudem Knochenaufbaumaßnahmen generell seltener erforderlich und es kann auch in sehr grazilen Knochen implantiert werden.

Die minimalinvasive Implantation bietet insbesondere  Patienten mit erhöhter Blutungsneigung eine sehr sanfte und effiziente Alternative. Da das Zahnfleisch maximal geschont wird, kommt es nur sehr selten zu Blutungskomplikationen oder Schwellungen. Das Risiko der Implantologie ist um ein Vielfaches geringer. Nicht geeignet ist diese Methode bei massiven Knochendefekten mit Knochenschwund bis auf wenige Millimeter. Hier ist weiterhin die klassische Implantation mit Knochenregenerierenden Maßnahmen gefragt.

Auf komplexe Behandlungen spezialisiert


Auch für komplexe Behandlungen ist man im Carree Dental bestens gerüstet: Neben modern ausgestatteten Untersuchungs- und OP-Räumen gibt es insbesondere für Vollnarkose-Patienten einen Ruheraum zur Regeneration unter medizinischer Aufsicht. Individuelle zahnmedizinische Behandlungskonzepte für Kinder, Senioren und Angstpatienten und der praxiseigene Bring- und Holservice sind weitere Pluspunkte für eine Rundumversorgung mit allem Komfort.

Kategorien und Stichwörter

Dental, Implantologen, Implantologie, Kieferorthopäde, Kieferorthopäden, Kinderzahnheilkunde, Parodontologie, Wurzelkanalbehandlung, Zahnarzt, Zahnärzte, Zahnersatz, Zahnkliniken, Zahnreinigung


 
 

Kartenansicht

 

Carree Dental - Zahnmedizinisches Zentrum

Am Klausenberg 1
51109  Köln  Brück
Telefon: 0221 - 9842700
Fax: 0221 - 9842702

Entfernung?

Entfernung zu dieser Adresse:
  Entfernung:   km
 
E-Mail: info@carree-dental.de Web: www.carree-dental.de
 
 

Öffnungszeiten

Unser Praxisteam steht Ihnen unter 0 22 1 / 98 427 00
zur telefonischen Terminvergabe zur Verfügung.

Montag - Freitag 7.00 - 20.00 Uhr

Verkehrsanbindung

Mit dem Auto:
Autobahn A4, Abfahrt Refrath, rechts Richtung Merheim/Brück. Anschließend rechts auf die Olpener Straße, dann zweite Kreuzung rechts auf den Brücker Mauspfad. Nach 0,5 km befindet sich Carree Dental auf der rechten Straßenseite. Hausnummer 1, Parkmöglichkeiten vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel:
KVB Stadtbahn 1, Haltestelle "Brück Mauspfad"
Buslinie 154, Haltestelle "Brück Mauspfad"

Kundenbereich